Aktuell

Vertiefungsarbeiten ABU – Prämierung 2017

Zum dritten Mal wurden am 31. Mai 2017 die besten Vertiefungsarbeiten des aktuellen Abschlussjahrgangs gekürt.

Auch im Schuljahr 2016/2017 haben wieder mehrere hundert Lernende des BZGS als wichtigen Teil des Qualifikationsverfahrens ihre ABU-Vertiefungsarbeiten geschrieben. Dank grossem Einsatz und viel Herzblut der Lernenden, unterstützt durch die ABU-Lehrpersonen und Menschen aus ihrem beruflichen und sozialen Umfeld, entstanden so über 200 Arbeiten.

 

Um die guten Leistungen und den Aufwand entsprechend zu würdigen, fand am 31. Mai 2017 bereits zum dritten Mal eine Prämierungsfeier statt. 33 Arbeiten waren von den ABU-Lehrpersonen zum Wettbewerb eingereicht und von einer siebenköpfigen Jury hinsichtlich der drei Kategorien „Tiefe der Verarbeitung“, „Feinschliff“ und „Originalität“ beurteilt worden. In Form einer Ausstellung konnten die eingereichten Arbeiten dann während zwei Wochen von allen Lernenden und Lehrpersonen des BZGS begutachtet werden. Schlussendlich wurden die Autorinnen und Autoren der zwölf besten Arbeiten mit Begleitpersonen zur Prämierungsfeier eingeladen. Bei den EFZ-Lernenden wurde in den drei Kategorien jeweils der 1.-3. Rang gekürt. Den Gesamtsieg errangen in diesem Jahr Adelina Gashi, Lea Steiner und Ramona Tresch für ihre Arbeit mit dem Titel „Vegan - Leben ohne tierische Produkte!“.

 

Zum ersten Mal wurde heuer auch der Gesamtsieg für die gelungenste Vertiefungsarbeit von Lernenden aus 2-jährigen Ausbildungen (EBA) sowie aus dem ABU-Jahreskurs vergeben. Den Gesamtsieg EBA holte sich Nathalie Mauerer für die Arbeit mit dem Titel "Leben ohne Fleisch - Ein veganes Experiment". Der Gesamtsieg ABU-Jahreskurs ging an Merida Dauti, Nicole Gerig und Jacqueline Hug. Der Titel ihrer Arbeit lautete "Verordnete Abhängigkeit".

 

Trotz Vorbereitung auf die Schlussprüfungen konnten nahezu alle eingeladenen Lernenden bei der Feier und dem anschliessenden Apéro dabei sein, stolz über den roten Teppich schreiten und ein Diplom sowie einen Preis in Empfang nehmen.

 

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern herzlich und wünschen für die Zukunft alles Gute!